Veranstaltungen

07.05.2018 (Montag) 19:30

Thomas Stangl - "Fremde Verwandtschaften"

Lesung & Gespräch 
Literaurhaus

Fremde Verwandtschaften ist eine groß angelegte Reflexion über das Sein, voller Details und Feinheiten, doppelter Böden und versteckter Gänge. 

Weiterlesen …

07.05.2018 (Montag) 19:30
Thomas Stangl - "Fremde Verwandtschaften"
05.06.2018 (Dienstag) 19:30

Esther Kinksy - Hain

Lesung & Gespräch 
Literaurhaus

Drei Reisen unternimmt die Ich-Erzählerin in Esther Kinskys „Geländeroman“. Sie führen nach Italien, in abseitige Landstriche und Gegenden, in eine Kleinstadt in den Hügeln nahe von Rom oder in die Lagunenlandschaft im Delta des Po.  Und sie beschreiben Aufbrüche in die weiten Räume des Erinnerns.

Weiterlesen …

05.06.2018 (Dienstag) 19:30
Esther Kinksy - Hain

„Literatur ist ein Medium der Geduld, der geschärften Wahrnehmung. Und sie leistet das Paradox, glücklich zu machen, auch wenn sie von Unglück spricht“ 

( Ilma Rakusa)

Arno Camenisch - Die Launen des Tages

27.02.2017 (19:00)

Ort: Rupertinum, Sigmund-Haffner-Gasse 12

Lesung & Musik

Der Schweizer Autor und großartige Performer Arno Camenisch liest aus seinem neuesten Buch "Die Launen des Tages". Konzentrierte, äußerst verknappte „Geschichten von unterwegs“, die den reisenden Erzähler von einem Verhängnis ins nächste geraten lassen. Und weil Begegnungen das Leben ausmachen, ist es die Liebe, die alles am Laufen hält, unberechenbar wie das Wetter, das zum bedrohlichen Donnerschlag oder zum schönsten Lichterspektakel werden kann, je nach den „Launen des Tages“. Und am Ende ist ohnehin alles wieder ganz anders.

Zur Lesung spielt Roman Nowka auf der E-Gitarre vertrackte Rhythmen und eigenwillige Kompositionen – ein Musiker, der die Töne ins Offene treibt: „Nowka verfertigt seine Gedanken beim Spielen, es ist zu hören, dass nicht alles von vornherein klar ist.“ (Aargauer Zeitung)

Die Ausstellung des Rupertinums, in der wir diesen Abend veranstalten dürfen, eröffnet eine weitere Dimension: auch die Bildkompositionen des schweizer-amerikanischen Fotografen Robert Frank zeigen konzentrierte Momente von Leben und geben im fragmentierten Detail den Blick frei für die Geschichten, die hinter dem Sichtbaren liegen.

 

Arno Camenisch, geboren 1978 in Tavanasa, lebt in Biel. Seine Texte wurden in mehr als 20 Sprachen übersetzt und vielfach ausgezeichnet, und seine Lesungen führen ihn um die Welt, von Hongkong über Moskau und Buenos Aires bis nach New York. Camenischs Bücher erscheinen im Engeler-Verlag.

Roman Nowka, 1980 geboren in Bern, aufgewachsen in Los Angeles, lebt in Biel als Gitarrist, Sänger und Songwriter. Internationale Auftritte und Teilnahmen an Musikfestivals haben ihn bis in die USA und nach Lateinamerika ebenso wie in den Iran oder nach Pakistan geführt.

(in Kooperation mit: Literaturforum Leselampe und Museum der Moderne)

Zurück