Veranstaltungen

22.02.2018 (Donnerstag) 19:30

István Kemény - Ein guter Traum mit Tieren

Lesung und Gespräch (ungarisch/deutsch)
Ort: Galerie Untersberger-Kerschbaumer

Wolf-Dietrich-Straße 4a

Wie nebenbei entwerfen diese Gedichte starke Visionen und ausdrucksstarke Bildwelten, deren Melancholie von feinem Witz und lakonischem Humor unterlaufen wird.  

Weiterlesen …

22.02.2018 (Donnerstag) 19:30
István Kemény - Ein guter Traum mit Tieren
26.02.2018 (Montag) 19:30

Sasha Maria Salzmann - Außer sich

Lesung und Gespräch
Ort: Literaturhaus

Sie sind zu zweit, von Anfang an, die Zwillinge Alissa und Anton. In der kleinen Zweizimmerwohnung im Moskau der postsowjetischen Jahre. 

Weiterlesen …

26.02.2018 (Montag) 19:30
Sasha Maria Salzmann - Außer sich

„Literatur ist ein Medium der Geduld, der geschärften Wahrnehmung. Und sie leistet das Paradox, glücklich zu machen, auch wenn sie von Unglück spricht“ 

( Ilma Rakusa)

Markus Pühringer - Im Bann des Geldes

15.10.2014

MARKUS PÜHRINGER

IM BANN DES GELDES

Buchpräsentation & Gespräch 

„Als zentrales Kommunikationsmittel dringt Geld tief in die menschliche Gesellschaft ein und verursacht eine Vielzahl von Entfremdungsprozessen: Von uns selbst, von unseren Mitmenschen, von unserer Mitwelt. Die Entfremdung liegt in der Logik des zu Kapital geronnenen Geldes begründet.“

„Im Bann des Geldes“ nennt Markus Pühringer seine Studie zur Dynamik des unserer Wirtschaftsordnung zugrundeliegenden  kapitalistischen Systems. Dabei entwirft er nicht nur eine verschiedene Disziplinen übergreifende Theorie und Geschichte von „Geld“ und deren logischer Konsequenz der aktuellen globalen Krise, sondern versucht sich an einer „Anleitung zur Überwindung des Kapitalismus“. Sichtbar wird in seinem Buch, dass Einsicht in die unsere Gegenwart bestimmenden Prozesse, Realitätssinn und Vision vereinbar sind.

„Der Autor nimmt für sich in Anspruch, das kapitalistische System grundsätzlich in Frage zu stellen. Er lädt ein über vermeintliche Grenzen hinauszudenken.“ (oö.planet)

Markus Pühringer, geboren 1970, Studium der Volkswirtschaft, Gemeinderat in Linz, selbständig tätig im Bereich Supervision und Moderation. 

 

Eintritt: 8/6/4

Veranstalter: prolit

Mitveranstalter: Grüne Bildunsgwerkstatt, Friedensbüro Salzburg

 

Impressionen

Zurück