Veranstaltungen

24.10.2018 (Mittwoch) 19:30

Maxim Kantor - Rotes Licht

Lesung & Gespräch
Ort: Literaturhaus

Über drei Generationen erzählt Maxim Kantor die Geschichte des 20. und 21. Jahrhunderts zwischen Deutschland und Russland: Von der Russischen Revolution bis zum Ende der UdSSR, vom Aufstieg Hitlers bis zu Putins Krieg auf der Krim spannt sich der historische Bogen.

Weiterlesen …

24.10.2018 (Mittwoch) 19:30
Maxim Kantor - Rotes Licht
30.10.2018 (Dienstag) 19:30

Oksana Sabuschko - Der lange Abschied von der Angst

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus

Etwas mehr als einen Monat nach dem Terroranschlag im Bataclan am 13.11.2015 ist Oksana Sabuschko zu Gast in Paris. Die Erfahrung in der paralysierten Metropole lässt die ukrainische Autorin in ihrem klugen Essay über das Verarbeiten von Angst, hervorgerufen durch Krieg und Terror, reflektieren.

Weiterlesen …

„Literatur ist ein Medium der Geduld, der geschärften Wahrnehmung. Und sie leistet das Paradox, glücklich zu machen, auch wenn sie von Unglück spricht“ 

( Ilma Rakusa)

Peter Blaikner - Aus meinen Wörtern

17.01.2008

PETER BLAIKNER
AUS MEINEN WÖRTERN

Lesung & Buchpräsentation

Gitarre: Reinhold Kletzander

Peter Blaikner ist immer eigene Wege gegangen, individuell und in keine Kategorie einzuordnen; er hat den Schalk im Nacken und ein paar Träume vor den Augen. Er spielt mit seinen Wörtern, schreibt über die Freiheit, jederzeit zu neuen Horizonten aufbrechen zu können, über das Unvorhergesehene, über das größte Abenteuer, das Leben in seinen Möglichkeiten und Unmöglichkeiten.

Diese Auswahl aus den Gedichten und Liedertexten der letzten fünfzehn Jahre gibt so unaufdringlich wie eindringlich seinen unverstellten Blick auf die Welt. Miel Delahaij, der den Band illustriert hat und der am heutigen Abend ebenfalls zu Gast ist, nimmt diese Wörter als Ausgangspunkt für seine Zeichnungen, entdeckt sie zwischen den Zeilen, dichtet sie weiter und erweckt das Gefühl, Text und Bild seien gemeinsam entstanden. Somit gewinnen die Linien und Wörter, Seite für Seite voneinander getrennt, in ihrer Gemeinsamkeit das Unendliche einer Beziehung auf den ersten Blick.

Reinhold Kletzander, geboren 1959 in Linz, komponiert Kammermusik, Chorwerke, Jazz- und Popsongs sowie Musik für Film und Theater. Er unterrichtet Musikerziehung und Gitarre in Salzburg und tritt als Solist und in Ensembles verschiedener Stilrichtungen auf. Miel Delahaij, geboren 1948 in Heerlen (NL), lebt in Wien. Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen in Österreich und Italien. Er war von 1975 bis 2003 Kunsterzieher in Salzburg.

Peter Blaikner, geboren 1954 in Zell am See, begann als Liedermacher und Übersetzer der Lieder von Georges Brassens, spielt Chanson- und Kabarettprogramme, schreibt Lyrik, Geschichten, Theaterstücke, Musicals (u.a. „Till Eulenspiegel"). Das Buch „Aus dem Innergebirg" ist ein Bestseller in seiner Pinzgauer Heimat. Seine Kindermusicals („Ritter Kamenbert", „Das Hausgeisterhaus", „Pommes Fritz und Margarita") sind weit über die Grenzen hinaus bekannt. 2005 erhielt er den Rauriser Förderpreis für Literatur für den Roman „Verteidigung des Sommers", eine Geschichte über den ersten Bauernaufstand im Land Salzburg. „aus meinen wörtern" ist in der Edition Tandem erschienen.

Zurück