14.05.2011 (Samstag)

Arturas Valudskis, Raphael Krenn - Fremdes in Grün

Musikalische performance
Literaturhaus

Ein Deserteur blickt aus der Vogelperspektive über das Weltgeschehen und kann sich nur wundern. 

Weiterlesen …

23.02.2011 (Mittwoch) 20:00

Jiri Kratochvil - Das Versprechen des Architekten

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus Salzburg

Die Tschechoslowakei Anfang der fünfziger Jahre gibt den Rahmen ab für den neuen Roman des tschechischen Schriftstellers Jiri Kratochvil: Eine junge Frau kommt nach dem Verhör durch die Geheimpolizei ums Leben. 

Weiterlesen …

15.11.2010 (Montag)

Oksana Sabuschko - Museum der vergessenen Geheimnisse

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus

Oksana Sabuschkos zweiter Roman ist eine schonungslose und offensive Auseinandersetzung mit den Verhältnissen und Befindlichkeiten der gegenwärtigen Ukraine. In einem komplexen Panorama wird anhand der Lebenslinien dreier Frauen die verworrene ukrainische Geschichte des 20. Jahrhunderts erzählt: Daryna ist Fernsehproduzentin in Kiew. Sie entdeckt ein Foto der Partisanin Helzja, die Mitglied der Ukrainischen Aufstandsarmee in den 40er Jahren war, und beschließt, deren Geschichte in einer Dokumentation aufzuarbeiten...

Weiterlesen …

06.05.2010 (Donnerstag)

Natalja Kljutscharjowa - Endstation Russland

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus

„Obscij vagon“ ist die billigste Art, in Russland Eisenbahn zu fahren – nämlich im offenen Abteilwagen, in dem man auch auf Pritschen schlafen kann. Der Roman „Endstation Russland“ ist eine kleine, grellbunte Enzyklopädie des Lebens im heutigen Russland, einem Land der Extreme, in dem bittere Armut in den Provinzorten im Gegensatz zu dem schamlos zur Schau gestellten Reichtum in Moskau steht, in dem Rentner auf die Straße gehen, um gegen die Regierung zu protestieren, junge Leute mit den Zarenattentätern sympathisieren und sich mit Bombenbau beschäftigen...

Weiterlesen …

29.04.2010 (Donnerstag)

Jáchym Topol - Teufelswerkstatt

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus

Ein junger Mann flieht aus Theresienstadt. Sein einziges Gepäck: ein Schließfachschlüssel und ein USB-Stick mit den Kontaktdaten reicher Holocaust-Überlebender, die ihn und seinen Onkel Lebo beim Aufbau eines alternativen Erinnerungsortes unterstützen sollen...

Weiterlesen …

29.04.2010 (Donnerstag)
Jáchym Topol - Teufelswerkstatt