03.04.2017 (Montag)

Olga Martynova - Der Engelherd (Kopie)

Lesung & Gespräch
Ort: Literaturhaus

Ein kluges, lebendiges und doppelbödiges Buch, das uns die Erzählkunst von Olga Martynova einmal mehr erfahren lässt.

Weiterlesen …

15.09.2016 (Donnerstag) 19:30

Alissa Ganijewa

Lesung & Gespräch (russisch/deutsch)

Galerie Untersberger-Kerschbaumer

[Baumloses Flachland, salzige Böden, ein Niemandsland nahe am Kaspischen Meer. Eine namenlose Ortschaft in Dagestan ...

Weiterlesen …

15.09.2016 (Donnerstag) 19:30
Alissa Ganijewa
17.06.2013 (Montag)

Nellja Veremej - Berlin liegt im Osten

Lesung & Gespräch 
Ort: Galerie Untersberger-Kerschbaumer

Wolf Dietrich Straße 4a

Vom kaukasischen Städtchen über Leningrad bis nach Berlin führt der erste Roman von Nellja Veremej. Dieses Berlin aber ist keineswegs Endpunkt des Erzählten, sondern vielmehr Anlass zur Erinnerung und zum Erzählen:  

Weiterlesen …

09.04.2013 (Dienstag)

Zakhar Prilepin - Sankya

Lesung & Gespräch 
textile art, Wolf-Dietrich-Straße 4a

Sankya, der jugendliche Protagonist dieses Romans (im Original 2006 erschienen) über Revolte, Liebe und Verrat, ist Mitglied einer militanten regimekritischen Gruppierung.  

Weiterlesen …

09.04.2013 (Dienstag)
Zakhar Prilepin - Sankya
02.09.2012 (Sonntag)

Olga Martynova - Sogar Papageien überleben uns

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus Salzburg

„Was weiß ich noch von diesem Winter? Es war nicht mehr viel übrig von der Substanz der uns vertrauten Zeit. Sie wurde flüssig. Sie wurde spärlich. Man konnte sehen, dass sie fast alle war. Die runde abgeschlossene Welt, in die ich geboren war, flog wie ein Luftballon fort.“

Weiterlesen …

21.05.2012 (Montag) 20:00

Oleg Jurjew - In zwei Spiegeln

Lesung & Gespräch
Literaturhaus Salzburg

Gedichte aus dreißig Jahren versammelt der Band „In zwei Spiegeln“ und macht damit die bisher kaum übersetzte Lyrik von Oleg Jurjew ...

Weiterlesen …

21.05.2012 (Montag) 20:00
Oleg Jurjew - In zwei Spiegeln
17.10.2011 (Montag)

Boris Chersonskij - Familienarchiv

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus Salzburg

Eine Beschwörung der Existenz leistet der Ukrainer Arzt, Psychiater und Autor Boris Chersonskij in seinem Band „Familienarchiv“, der vier Generationen und das gesamte 20. Jahrhundert in einem Roman in Versen vergegenwärtigt.

Weiterlesen …

06.05.2010 (Donnerstag)

Natalja Kljutscharjowa - Endstation Russland

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus

„Obscij vagon“ ist die billigste Art, in Russland Eisenbahn zu fahren – nämlich im offenen Abteilwagen, in dem man auch auf Pritschen schlafen kann. Der Roman „Endstation Russland“ ist eine kleine, grellbunte Enzyklopädie des Lebens im heutigen Russland, einem Land der Extreme, in dem bittere Armut in den Provinzorten im Gegensatz zu dem schamlos zur Schau gestellten Reichtum in Moskau steht, in dem Rentner auf die Straße gehen, um gegen die Regierung zu protestieren, junge Leute mit den Zarenattentätern sympathisieren und sich mit Bombenbau beschäftigen...

Weiterlesen …

27.05.2003 (Dienstag)

Dmitri Prigov Lebt in Moskau

Lesung & Gespräch (russisch/deutsch)
Literaturhaus

Prigov erzählt seine frühesten Kindheitserinnerungen: wie die deutsche Luftwaffe Moskau bombardiert, wie deutsche Kriegsgefangene durch die Stadt getrieben werden...

Weiterlesen …

27.05.2003 (Dienstag)
Dmitri Prigov Lebt in Moskau
10.12.2000 (Sonntag)

Juri Rytcheu - Die Reise der Anna Odinzowa

Lesung & Gespräch (russisch/deutsch)

Über dreißig Bücher hat der tschuktschische Schriftsteller Juri Rytcheu geschrieben, und er wurde mit ihnen zum Zeugen einer bedrohten Kultur und eines vergessenen Volkes im äußersten Nordosten Sibiriens.

Weiterlesen …

29.05.2000 (Montag)

Olga Sedakowa - Reise nach Brjansk

Lesung & Gespräch 
Literaturhaus

„Ich brauche keine zusätzliche Injektion an Depression. Kunst, wie ich sie verstehe, muß das Bewußtsein erhellen... Sie muß etwas geben, was unsere Muskulatur stärkt.“ (Olga Sedakova)

 

Weiterlesen …