22.11.2017 (Mittwoch) 19:30

Attila Bartis - Das Ende

Lesung & Gespräch (ungarisch/deutsch)
Ort: Literaturhaus

Nach seinem von der Kritik hochgelobten Roman „Die Ruhe“ lesen wir in Attila Bartis‘ neuem, von Terézia Mora übersetzten Roman von Begehren und erotischer Abhängigkeit, von Momenten des Glücks und von privatem Scheitern, das auch als Spiegel gesellschaftlicher Verfasstheit gesehen werden kann. 

Weiterlesen …

22.11.2017 (Mittwoch) 19:30
Attila Bartis - Das Ende
04.04.2017 (Dienstag) 19:30

Selim Özdogan - Wozu Heimat, ich wohne zur Miete

Lesung & Gespräch 
Galerie Untersberger-Kerschbaumer, Wolf-Dietrich-Straße 4a

Vergnüglich zu lesen und dennoch von großer Ernsthaftigkeit ist der neue Roman von Selim Özdogan. „Wozu Heimat, ich wohne zur Miete“ greift mit provokanter Klugheit die bestimmenden Themen unserer Gegenwart auf.

Weiterlesen …

03.04.2017 (Montag)

Olga Martynova - Der Engelherd (Kopie)

Lesung & Gespräch
Ort: Literaturhaus

Ein kluges, lebendiges und doppelbödiges Buch, das uns die Erzählkunst von Olga Martynova einmal mehr erfahren lässt.

Weiterlesen …

16.02.2017 (Donnerstag) 19:30

Gergely Péterfy - Der ausgestopfte Barbar

Lesung & Gespräch
Ort: Literaturhaus

Der neue Roman Gergely Péterfys ist das Ergebnis zehnjähriger Arbeit, genauer Recherche und einer perfekt durchdachten Komposition.

Weiterlesen …

16.02.2017 (Donnerstag) 19:30
Gergely Péterfy - Der ausgestopfte Barbar
17.11.2016 (Donnerstag) 19:30

László Darvasi - Wintermorgen

Lesung & Gespräch (ungarisch/deutsch)
Literaturhaus

In all seinen Texten geht der ungarische Autor László Darvasi dem Unbegreiflichen nach. Dem Unbegreiflichen dessen, was es heißt, Mensch zu sein. Dem Unbegreiflichen dessen, was wir als Realität verstehen. Dem Unbegreiflichen, Abgründigen und Heillosen, das sich hinter dem sogenannten Normalen auftut.

Weiterlesen …

17.11.2016 (Donnerstag) 19:30
László Darvasi - Wintermorgen